ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2006Ambulante Vergütung: Der Unterschied
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Leider vermisse ich in dem Artikel den Hinweis, dass der gleitende Punktwert durch die „floatende“ Fallpauschale ersetzt wird, siehe die regionalen, qualitätsabhängigen, liquiditätsbezogenen etc. Korrekturfaktoren für die neuen Fallpauschalen. Der „gleitende Punktwert“ unterscheidet sich von der demnächst zu erwartenden „gleitenden Fallpauschale“ u. a. dadurch, dass dem Punkt eine konkrete Leistung gegenüberstand, die Pauschale aber viele Leistungen enthält. In der Zukunft werden die in einer Fallpauschale enthaltenen ärztlichen Leistungen sicherlich erweitert werden. Entsprechend dem bisherigen Pflichtprinzip im SGB V werden die Kassenärzte zur Erbringung dieser Leistungen sicher gesetzlich verpflichtet . . .
Henrik Jordan, Van Nahuysweg 105,
NL-8061 EZ Hasselt

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote