ArchivDeutsches Ärzteblatt PP10/2006Mitteilungen: Vereinbarung zur Aufteilung des Aufschlages für den organisatorischen Overhead gemäß Abs. 6 der Bundesempfehlung nach § 86 SGB V zum Mammographie-Screening-Programm vom 1. 1. 2004

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen: Vereinbarung zur Aufteilung des Aufschlages für den organisatorischen Overhead gemäß Abs. 6 der Bundesempfehlung nach § 86 SGB V zum Mammographie-Screening-Programm vom 1. 1. 2004

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen hatten zum 1. 1. 2004 in einer Bundesempfehlung nach § 86 SGB V im Zusammenhang mit der Einführung der ärztlichen Leistungen im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) Empfehlungen zur angemessenen Veränderung der Gesamtvergütung gegeben. Gemäß der Bundesempfehlung deckt der bei der Kalkulation der ärztlichen Leistungen im EBM vorgenommene Aufschlag mit Ausnahme der Kosten der einladenden Stellen und der Wegepauschalen alle weiteren Kosten des Mammographie-Screenings ab, die zusätzlich zu den Kosten der Leistungserbringung anfallen. In den Gebührenziffern für Leistungen des Mammographie-Screenings ist ein Aufschlag in Höhe von 10 Prozent für diese weiteren Kosten enthalten.
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen haben in einer „Vereinbarung zur Aufteilung des Aufschlages für den organisatorischen Overhead gemäß Abs. 6 der Bundesempfehlung nach § 86 SGB V zum Mammographie-Screening-Programm vom 1. 1. 2004“ die Absichten der Partner der Bundesempfehlung konkretisiert und die Aufteilung der über den Aufschlag zur Verfügung gestellten Mittel geregelt. Die Vereinbarung findet rückwirkend Anwendung für den Zeitpunkt, ab dem Gebührenpositionen des Kapitels 1.7.3 „Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening“ des EBM abgerechnet worden sind. Die Vereinbarung ist im Internet abrufbar unter www.kbv.de/qs/Mammographie-Screening.html.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema