ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2006Deutsches Ärzteblatt: Übersichtlicher
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit Ihrer Ausgabe 37/2006 des DÄ haben Sie das Layout verändert.
Einerseits ist dies durchaus zu begrüßen, weil es etwas „frischer“ wirkt und zum Beispiel das Inhaltsverzeichnis übersichtlicher geworden ist. Aber: Bis jetzt glaubte ich, noch gute Augen zu haben, aber jetzt benötige ich wohl doch eine Brille und eine stärkere Beleuchtung in meinem Arbeitszimmer. Die Schrift ist jetzt teilweise deutlich kleiner und damit schwerer lesbar. Papier wird durch den kleineren Schriftsatz nicht gespart, es bleibt ein breiterer weißer Rand ungenutzt. Manche Textteile und Überschriften sind in in zartem Grau gehalten, sieht nett aus, ist aber bei schummriger Beleuchtung nicht zu erkennen. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie Ihr neues Design noch einmal bezüglich der besseren Lesbarkeit überdenken würden. Wäre doch schade, wenn die Inhalte ungelesen blieben, weil die Leser wegen der erschwerten Bedingungen vorzeitig erschöpft sind und die Zeitschrift weglegen.
Dr. med. Heinrich Brandt, Westpreußenring 35, 23569 Lübeck

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote