ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2006Herzschrittmacher: System mit langer Lebensdauer

TECHNIK

Herzschrittmacher: System mit langer Lebensdauer

Dtsch Arztebl 2006; 103(41): A-2736 / B-2377 / C-2289

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein Herzschrittmachersystem mit einer langen Laufzeit von mehr als elf Jahren hat Biotronik, Berlin (www.biotronik.com), vorgestellt. Viele Herzschrittmacherpatienten müssen sich bislang im Laufe ihres Lebens mehreren Operationen zum Geräteaustausch unterziehen. Für die Betroffenen ist das meistens eine psychische und physische Belastung, für die Gesundheitssysteme eine finanzielle. Das neue System, bestehend aus dem Talos-Herzschrittmacher und der Setrox-S-Elektrode, ermöglicht aufgrund des effizienten Energiemanagements eine verlängerte Betriebsdauer.
Setrox-S ist eine flexible, aktiv fixierbare Elektrode, die die Vorteile fraktaler Beschichtung und entzündungshemmender Steroid-Elution kombiniert. Durch niedrige Stimulationsreizschwellen und ein effektives Zusammenwirken mit der Funktion Active Capture Control des Herzschrittmachers trägt sie zum schonenden Einsatz der Energiereserven des Implantats bei. Das System detektiert dabei automatisiert geringe Schwankungen der gemessenen Reizschwellen und stellt die Minimalener-gie für die sichere Therapie von bradykarden Herzrhythmusstörungen zur Verfügung. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema