ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2006PC-Rundfunkgebühr: 5,52 Euro monatlich ab 2007

AKTUELL

PC-Rundfunkgebühr: 5,52 Euro monatlich ab 2007

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: KEYSTONE
Foto: KEYSTONE
Mit einer Gegenstimme des Landes Schleswig-Holstein haben die Ministerpräsidenten der Bundesländer die Rundfunkgebühr für Computer beschlossen. Vom 1. Januar 2007 an werden monatlich 5,52 Euro Gebühren für internetfähige PC und Mobiltelefone fällig, sofern nicht schon andere Geräte bei der Gebühreneinzugszentrale angemeldet sind. Innerhalb eines Jahres wollen die Länder jedoch über ein neues Gebührenmodell zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks entscheiden. Erwogen wird eine auf den einzelnen Haushalt und nicht auf einzelne Geräte bezoge-
ne Gebühr. Zuvor hatten vor allem Wirtschaftsverbände und Freiberufler als Hauptbetroffene die Erhebung der Computer-Gebühr heftig kritisiert, weil sie auf internetfähige Computer angewiesen sind, diese in der Regel jedoch nicht zum Empfang der Rundfunksender nutzen. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema