ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2006Gesundheitsreform: Mein Vorschlag
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Gemeinschaft hat Risiken zu tragen, die vom Einzelnen nicht getragen werden können.
Was spricht dagegen, dass Steuermittel und Beiträge in einen Fonds fließen, aus dem die einzelnen Krankenkassen Kopfpauschalen erhalten? Ist das nicht ein Risiko­struk­tur­aus­gleich?
Dr. med. Joachim Weber, Geismarlandstraße 70, 37083 Göttingen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige