ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2006Psychotherapie: Erklärung fehlt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ich verwahre mich doch ganz entschieden gegen die Behauptung von Frau Dr. Hillebrand, dass vier Prozent aller Gynäkologen Wiederholungstäter im Sinne eines sexuellen Missbrauchs ihrer Patientinnen sind. Wenn schon derartige Behauptungen aufgestellt werden (natürlich von einer Frau), sollte im DÄ, das keine psych. Fachzeitschrift ist, erklärt werden, wie solche Statistiken entstanden sind. Die Meinung über Statistiken kennt jeder, der einmal mit ihnen gearbeitet hat.
Dr. Dietmar Dohn, Roonstraße 33, 33615 Bielefeld
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige