ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2006Krebsinformationsdienst: In türkischer Sprache

MEDIEN

Krebsinformationsdienst: In türkischer Sprache

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bereits seit vier Jahren stellt der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums Beiträge teilweise auch in türkischer Sprache zur Verfügung. Die Informationen zu Krebserkrankungen der Brust und des Magens hat KID vollständig überarbeitet. Unter www.krebsinformation.de/tuerkisch sprachige_Informationen bietet der Dienst außerdem Texte zu Lungen-, Darm- und Prostatakrebs in türkischer Sprache an. Brustkrebs und Magenkrebs zählen zu den häufigeren Krebserkrankungen auch unter der türkischstämmigen Bevölkerung Deutschlands. Betroffen ist altersmäßig überwiegend eine Generation, die noch über vergleichsweise geringe Deutschkenntnisse verfügt.
Mit dem Angebot in türkischer Sprache wendet sich der Krebsinformationsdienst auch an Ärzte, Pflegekräfte, Psychologen, Sozialarbeiter und andere Multiplikatoren im Gesundheitswesen: Selbst wenn diese nicht über türkische Sprachkenntnisse verfügen, können sie als Verteiler für aktuelles Wissen über Krebs tätig werden und so die Situation von Betroffenen ohne Zugang zu anderen Informationsquellen verbessern. Gleiches gilt für Familienangehörige der zweiten und dritten Generation, die sich selbst heute überwiegend in deutscher Sprache an KID wenden. Sie können sich online informieren und Ausdrucke der Internetseiten in türkischer Sprache an Betroffene weitergeben. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote