ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2006Mehrzeilen-CT. Klinische Anwendung und Protokolle

MEDIEN

Mehrzeilen-CT. Klinische Anwendung und Protokolle

Knollmann, Friedrich; Coakley, Fergus V.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Computertomographie: Grundlagen vorausgesetzt
Rasant schreitet die Entwicklung auf dem Gebiet der Computertomographie voran. Auf dem Weg von der Einzeilen-CT über die 64-Zeilen-CT bis hin zu aktuell 2-Röhren-Systemen stellt das Buch eine Bestandsaufnahme zum Zeitpunkt der 16-Zeilen-Computertomographie dar. Grundlagen und technisches Verständnis der Computertomographie werden vorausgesetzt.
Ausgewählte klinische Anwendungen und die dazugehörigen Untersuchungsprotokolle werden ohne Anspruch auf Vollständigkeit des jeweiligen Themenkomplexes vorgestellt; die ZNS-Bildgebung beispielsweise beschränkt sich auf den aktuellen Schlaganfall, und Raumforderungen der Nebennieren bleiben gänzlich unerwähnt. Kapitel zu pulmonalen Rundherden oder thrombembolischen Lungenerkrankungen behandeln diese Zusammenhänge jedoch umfangreich und fachkompetent. Positiv ist auch das Kapitel „Strahlenexposition in der Mehrschicht-CT“ hervorgehoben. Untersuchungsprotokolle werden für 4- und 16-Zeilen-Geräte angegeben.
Der Stellenwert der kardialen CT wird von den Autoren sehr kritisch dargestellt, hat jedoch – in Anbetracht der technischen Entwicklung der letzten zwei bis drei Jahre (64-Zeilen- und 2-Röhren-Systeme) – sicher an Bedeutung gewonnen. Das Bildmaterial ist in Qualität und Umfang angemessen; eine großzügigere Hervorhebung der Befunde durch Pfeile und Markierungen wäre wünschenswert gewesen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein computertomographisch vorgebildeter Leser aus den ausgewählten Themenkomplexen zum Teil wertvolle Informationen gewinnen kann. Georg Mühlenbruch

Friedrich Knollmann, Fergus V. Coakley: Mehrzeilen-CT. Klinische Anwendung und Protokolle. Urban & Fischer, München, Jena, 2006, 338 Seiten, gebunden, 159 €
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema