SUPPLEMENT: PRAXiS

Siemens verlagert Kartensparte

Dtsch Arztebl 2006; 103(45): [2]

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Siemens
Foto: Siemens
Siemens hat sein Geschäft mit elektronischen Gesundheitskarten vom Telekommunikationsbereich Com auf die Medizintechniksparte Medical Solutions (MED) verlagert. MED umfasst künftig das Arbeitsgebiet „Smartcard-basierte Sicherheitslösungen“, das unter anderem für die Entwicklung der Gesundheitskarte zuständig ist, sowie die Geschäftsbereiche Identity und Access Management und die Netz- und Systemsicherheit und verfügt damit über alle Komponenten der Telematikinfrastruktur für den sicheren Betrieb elektronischer Gesundheitskarten und zugehöriger Applikationen. KBr

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote