ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2006Soleheilbäder: Geschichte und Bedeutung

KULTUR

Soleheilbäder: Geschichte und Bedeutung

Dtsch Arztebl 2006; 103(46): A-3124 / B-2720 / C-2611

Kaden, Heiner

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Hans-Henning Walter: Der salzige Jungbrunnen. Geschichte der deutschen Soleheilbäder. Drei Birken, Freiberg, 324 Seiten, gebunden, 20 Euro
Hans-Henning Walter: Der salzige Jungbrunnen. Geschichte der deutschen Soleheilbäder. Drei Birken, Freiberg, 324 Seiten, gebunden, 20 Euro
Im Ergebnis jahrzehntelanger Forschung legt Hans-Henning Walter ein Werk vor, das Ärzte, die an Medizingeschichte und an der Auswahl, Bestimmung und Geschichte von Kurheilbädern interessiert sind, besonders ansprechen sollte. Soleheilbäder kombinieren bekanntlich die heilenden Eigenschaften von gelösten Salzen und Mineralen und die beruhigende Wirkung des Wassers, oft noch im Zusammenspiel mit einer klimatisch günstigen Lage der Kurorte.
Zwei einleitende Abschnitte des Buches beschreiben Sole als Rohstoff für die Salzgewinnung und, für die Medizin von größerem Gewicht, die Bedeutung und Geschichte von Sole als Heilmittel. Überrascht liest man, vom Autor geschickt eingestreut und gewissenhaft recherchiert, welch großer Kreis bedeutender Persönlichkeiten und Wissenschaftler der Vergangenheit sich im Umkreis der Soleheilbäder, deren Erschließung und Ausbau, bewegt haben, so Christoph Wilhelm von Hufeland, Robert Wilhelm Bunsen, Johann Wolfgang Döbereiner, Johann Bartholomäus Trommsdorff sowie Johann Wilhelm Tolberg, um den Altvater der Soleheilkunde nicht zu vergessen.
Die heilende Wirkung von Solen als salzhaltige Quellwässer richtet sich unter anderem auf chronische Atemwegserkrankungen, Herz- und Kreislaufbeschwerden, rheumatische Erkrankungen, chronisch entzündliche Augenleiden und Erkrankungen im Kindesalter. Dies alles fasst der Autor übersichtlich zusammen, ehe im Hauptteil des Buches die Geschichte der 73 deutschen Heilbäder geschildert wird.
Für die Wissenschaftsgeschichte bietet das Buch eine Fülle wertvoller Informationen zur Geschichte der Heilkunde und der Chemie, wenn etwa die Heilwirkung der Solen, deren Analyse und deren Gewinnung und Konzentrierung dargestellt wird. Zusätzliche Literaturangaben zu jedem Badeort erleichtern den Zugang zu weiterführender, vorrangig geschichtsbezogener Literatur. Außerdem wird eine große Anzahl von Persönlichkeiten, die sich um den Betrieb und die Aufrechterhaltung der Heilbäder verdient gemacht haben, mit kurzen biografischen Abrissen vorgestellt.
Das Buch gibt insgesamt einen tiefgehenden Überblick zur Geschichte und Bedeutung der deutschen Soleheilbäder. Zahlreiche, vorwiegend farbige Abbildungen lockern den Text auf, und die gut strukturierte Gestaltung des Buches ist sehr ansprechend und übersichtlich.
Heiner Kaden
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema