ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2006Datenbank: Life Science Atlas NRW

MEDIEN

Datenbank: Life Science Atlas NRW

Dtsch Arztebl 2006; 103(47): A-3184 / B-2772 / C-2654

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Online-Datenbank „Life Science Atlas NRW“ der LSA Life Science Agency GmbH, Düsseldorf, soll nationalen und internationalen Interessenten einen Überblick über den Life-Science-Standort Nordrhein-Westfalen ermöglichen, Kooperationen zwischen Industrie und Wissenschaft initiieren und den Transfer von wissenschaftlichen Entwicklungen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Produkte vereinfachen. Sie enthält Profile von mehr als 500 Instituten und Lehrstühlen, darunter von Max-Planck- und Fraunhofer-Instituten, vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum sowie vom Forschungszentrum Jülich, sowie von mehr als 400 Unternehmen und Dienstleistern der Branche.
Darüber hinaus sind seit Kurzem auch mehr als 100 Krankenhäuser aus Nordrhein-Westfalen in der Datenbank erfasst. Diese können sich mit einem ausführlichen Profil präsentieren, das medizinische Fachgebiete, Behandlungsschwerpunkte, diagnostische Einrichtungen sowie besondere Leistungen und Angebote an die Patienten umfasst. Die Daten können unter www.liscia.de kostenfrei eingegeben werden. Der Atlas steht als Online-Version mit Suchfunktion zur Verfügung. Zusätzlich ist er auch als Buch oder CD direkt bei der LSA GmbH (Telefon: 02 11/3 01 23 60) erhältlich. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema