Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Klaus-Peter Zimmer (50), zuvor Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Münster, seit dem 1. November Fachredakteur für Pädiatrie beim Deutschen Ärzteblatt, ist zum W-3-Professor für Allgemeine Pädiatrie an der Julius-Liebig-Universität, Gießen, ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Ludwig Gortner an.
Priv.-Doz. Dr. Stephan Schmitz (51), Köln, ist in seinem Amt als Vorsitzender des Berufsverbandes der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V. bestätigt worden. Als Stellvertreter fungiert weiterhin Dr. med. Jochen Heymanns (48), Koblenz.
Dr. med. Hans-Martin Hübner (55), Gießen, ist in seinem Amt als Vorsitzender des Landesverbandes Hessen des NAV-Virchow-Bundes bestätigt worden. Sein Stellvertreter bleibt Dr. med. Jürgen Martin (54), Limburg.
Dr. med. Franz-Josef Theis (52), zuvor chirurgischer Chefarzt im Marienhaus-Klinikum St. Elisabeth, Neuwied, ist neuer gefäßchirurgischer Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Unfall-, Viszeral- und Gefäßchirurgie des Herz-Jesu-Krankenhauses, Dernbach.
Dipl.-Med. Hans-Werner Pfeifer (54), Berlin, ist zum neuen Vizepräsidenten der European Union of Medicine in Assurance and Social Security, Brüssel, gewählt worden. Weiteres Vorstandsmitglied ist Dr. med. Ina Ueberschär (54), Leipzig. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote