ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2006Bundesausschuss: Arzneimittelrichtlinie ergänzt

AKTUELL

Bundesausschuss: Arzneimittelrichtlinie ergänzt

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Arzneimittelrichtlinien um zwei Therapiehinweise zu den Wirkstoffen Adalimumab zur Therapie arthritischer Erkrankungen und Teriparatid zur Osteoporosebehandlung ergänzt. Die Hinweise sollen Ärzten eine therapie- und preisgerechte Auswahl der Arzneimittel ermöglichen. Mit diesem Beschluss nimmt der G-BA seinen gesetzlichen Auftrag (§ 92 Abs. 2 SGB V) zum Hinweis auf wirtschaftliche Verordnung wieder auf. Das Bundessozialgericht hatte am 31. Mai entschieden, dass die Arzneimittel-Richtlinien auch künftig Therapiehinweise für die wirtschaftliche Verordnung enthalten dürfen. Damit wurde die Klage eines Pharmaunternehmens gegen die Rechtmäßigkeit eines G-BA-Therapiehinweises zurückgewiesen.
Künftig sind Arzneimittel mit dem Wirkstoff Carboplatin im Off-Label-Use zur Behandlung des fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Bronchialkarzinoms verordnungsfähig. Einen entsprechenden Beschluss hat der G-BA ebenfalls gefasst. Damit wurde eine Empfehlung der Expertengruppe Off-Label im Fachbereich Onkologie umgesetzt. PB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote