ArchivDeutsches Ärzteblatt10/1997Knieendoprothetik: Irrtum

SPEKTRUM: Leserbriefe

Knieendoprothetik: Irrtum

Othman, A.

Zu dem Spektrum-Akut-Beitrag "Auf dem Weg zur Anerkennung" von Dr. Barbara Nickolaus in Heft 5/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Es gilt, auf einen weitverbreiteten Irrtum über die Bedeutung des Wortes hybrid hinzuweisen. Hybrida steht im Lateinischen für Bastard, Mischling; von zweierlei Herkunft. Hybrid-Implantation ist nur dann anzugeben, wenn bei einer prothetischen Versorgung zwei verschiedene, kompatible Systeme verwendet werden, und hat mit der Art der Verankerung, ob zementlos oder zementiert, nichts zu tun.
Dr. med. A. Othman, Orthopädische Klinik, St. Vincenz-Hospital, 33034 Brakel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote