ArchivDeutsches Ärzteblatt10/1997Bundesregierung verbietet zehn Designerdrogen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Bundesregierung verbietet zehn Designerdrogen

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Die Bundesregierung hat ein Verbot für zehn weitere Designerdrogen erlassen. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Horst Seehofer (CSU) unterzeichnete nach Angaben seines Ministeriums eine Verordnung, mit der Herstellung von und Handel mit diesen Präparaten für zunächst ein Jahr untersagt werden. Dabei handelt es sich um Drogen, die sich von den bereits verbotenen Mitteln - besonders vom Ecstasytyp - durch geringfügige chemische Veränderungen unterscheiden. Die zehn Präparate seien von der Polizei auf dem illegalen Markt festgestellt worden. In ihrer Wirkung entsprächen sie den bereits länger bekannten Drogen, teilweise sei diese sogar verstärkt worden. Um künftig wirksamer auf synthetische Drogen reagieren zu können, plant Seehofer zudem eine Gesetzesänderung, um das illegale Herstellen und Verbreiten von Designerdrogen grundsätzlich unter Strafe stellen zu können. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote