PERSONALIEN

Aufgaben und Ämter

Dtsch Arztebl 2007; 104(6): A-358 / B-317 / C-304

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Stephan Lang (40), ehemaliger stellvertretender Klinikdirektor an der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Lübeck, hat den Ruf auf die W-3-Professur für Hals-Nasen-OhrenHeilkunde an der Medizinischen Fakultät Essen angenommen. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Klaus Jahnke an.

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Siebels (42), München, ist in seinem Amt als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Immuntherapie e.V. bestätigt worden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde erneut Dr. med. Olaf Brinkmann (42), Münster, gewählt.

Prof. Dr. med. Hans Henkes (47), zuvor Oberarzt am Alfried-Krupp-Krankenhaus in Essen, ist neuer Leiter des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie am Katharinenhospital im Klinikum Stuttgart. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Renate Gustorf-Aeckerle an, die nach 35-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand getreten ist.

Prof. Dr. med. Ulf Liljenqvist (39), zuvor leitender Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik Münster, ist zum Chefarzt der Orthopädischen Klinik II – Wirbelsäulenchirurgie des St. Franziskus-Hospitals Münster, ernannt worden.

Prof. Dr. med. Dietmar Kühne, Leiter der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie des Alfried-Krupp-Krankenhauses, Essen, ist nach 26-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand getreten. Zwei Chefärzte wurden als Nachfolger berufen: Dr. med. Michael Montag (56), bereits seit vielen Jahren Abteilungsarzt im Alfried-Krupp-Krankenhaus, wird die Leitung im Gebiet der Allgemeinen Radiologischen Diagnostik übernehmen. Prof. Dr. med. René Chapot (39), bisher Universitätsklinik Limoges, Frankreich, wird das Gebiet der Neuroradiologie übernehmen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema