ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2007110. Deutscher Ärztetag in Münster vom 15. bis 18. Mai 2007

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundesärztekammer

110. Deutscher Ärztetag in Münster vom 15. bis 18. Mai 2007

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eröffnungsveranstaltung
Dienstag, 15. Mai 2007, 10.00 Uhr
Halle Münsterland, Albersloher Weg 32, 48155 Münster
1. Begrüßung durch den Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe
2. Grußansprachen
3. Totenehrung
4. Verleihung eines Forschungspreises
5. Verleihung der Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft
6. Referat des Präsidenten der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages
7. Nationalhymne (Musikalische Umrahmung)

Empfang
im Anschluss, circa 13.00 Uhr, Empfang für die Delegierten, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Gäste des 110. Deutschen Ärztetages im Foyer der Halle Münsterland.


Plenarsitzungen
des 110. Deutschen Ärztetages
Halle Münsterland, Albersloher Weg 32, 48155 Münster

Dienstag, 15. Mai 2007, 15.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 16. Mai 2007,  9.00 bis 12.30 Uhr und
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 17. Mai 2007,  9.00 bis 12.30 Uhr und
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 18. Mai 2007,  9.00 bis ca. 16.00 Uhr


Tagesordnung (Stand: 24. Januar 2007)
TOP I: Gesundheits-, Sozial- und ärztliche Berufspolitik
a) Erste Bewertung nach Einführung des GKV-WSG
b) Gesundheitspolitische Strategien der Ärzteschaft
Referent: Prof. Dr. Dr. h. c. Jörg-Dietrich Hoppe, Berlin
Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages und Präsident der Ärztekammer Nordrhein


TOP II: Ethische Aspekte der Organ- und Gewebetransplantation
a) „10 Jahre Transplantationsgesetz – Verbesserung der Patientenversorgung oder Kommerzialisierung?“
Referent: Prof. Dr. jur. Hans Lilie, Halle
Vorsitzender der Ständigen Kommission Organtransplantation
b) „Was ist der Mensch? Gedanken zur aktuellen Debatte in der Transplantationsmedizin aus ethischer Sicht“
Referent: Prof. Dr. Dr. phil. Eckhard Nagel, Augsburg
Mitglied der Ständigen Kommission Organtransplantation

TOP III: Kindergesundheit in Deutschland
a) Kindergesundheit und ihre gesellschaftliche Dimension
Referent: Rudolf Henke MdL, Aachen
Mitglied des Vorstandes der Bundesärztekammer

b) Kindergesundheit aus pädiatrischer Sicht
Referent: N.N.

c) Kindergesundheit in der hausärztlichen Versorgung
Referent: Dr. med. Cornelia Goesmann, Hannover
Vizepräsidentin der Bundesärztekammer

TOP IV: (Muster-)Weiterbildungsordnung
a) Sachstandsbericht
b) EU-Kompatibilität des Gebietes „Innere Medizin und Allgemeinmedizin“
c) Auswirkungen der Richtlinie 2005/36/EG auf weiterbildungsrechtliche Regelungen
Referent: Dr. H. Hellmut Koch, München
Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und Vorsitzender der Weiterbildungsgremien der Bundesärztekammer

TOP V: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer
Referent: Prof. Dr. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages

– Berichterstattung über die Förderinitiative Versorgungsforschung
Referent: Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Scriba, München
Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekammer

TOP VI: Bericht über die Jahresrechnung der Bundesärztekammer für das Geschäftsjahr 2005/2006 (1. 7. 2005–30. 6. 2006)
a) Bericht der Geschäftsführung zum Jahresabschluss 2005/2006
Referent: Prof. Dr. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages !
b) Bericht des Vorsitzenden der Finanzkommission der Bundesärztekammer über die Tätigkeit der Finanz-kommission und die Prüfung der Jahresrechnung des Geschäftsjahres 2005/2006
Referent: Dr. Joachim Koch, Pleidelsheim
Vorsitzender der Finanzkommission der Bundesärztekammer

TOP VII: Entlastung des Vorstandes der Bundesärztekammer für das Geschäftsjahr 2005/2006 (1. 7. 2005–30. 6. 2006)

TOP VIII: Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2007/2008 (1. 7 . 2007–30. 6. 2008)
a) Bericht der Geschäftsführung
Referent: Prof. Dr. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages

b) Bericht über die Beratungen der Finanzkommission
Referent: Dr. Joachim Koch, Pleidelsheim
Vorsitzender der Finanzkommission der Bundesärztekammer

TOP IX: Wahlen

TOP X: Wahl des Tagungsortes für den 112. Deutschen Ärztetag 2009

- Das Rahmenprogramm des 110. Deutschen Ärztetages ist nachstehend veröffentlicht.
- Veranstaltungen ärztlicher Körperschaften und Verbände im Zusammenhang mit dem 110. Deutschen Ärztetag werden in einer späteren Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes veröffentlicht.




Organisationsbüro
Deutscher Ärztetag
Bundesärztekammer
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Katrin Thoms
Telefon: 0 30/40 04 56-4 06
Fax: 0 30/40 04 56-3 80
E-Mail: katrin.thoms@baek.de


Ansprechpartner
Dr. Cathrin Becker
Telefon: 0 30/40 04 56-4 05
Fax: 0 30/40 04 56-3 80
E-Mail: cathrin.becker@baek.de
Internet: www.bundesaerztekammer.de

Kinderbetreuung
Während der Plenarsitzungen des 110. Deutschen Ärztetages besteht für die Delegierten die Möglichkeit, ihre Kinder kostenlos betreuen zu lassen. Anmeldungen bitte bis 16. März 2007 an:

Organisationsbüro Deutscher Ärztetag
Frau Thoms

Rahmenprogramm und Zimmerreservierung
Münster Marketing
Elisabeth Vogelsang
Teamleiterin Touristik- und Kongressmarketing
Klemensstraße 10, 48143 Münster
Telefon: 02 51/4 92-27 40
Fax: 02 51/4 92-77 59
E-Mail: vogelsang@stadt-muenster.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote