ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2007Zertifizierung: Negative Erfahrungen

BRIEFE

Zertifizierung: Negative Erfahrungen

Dtsch Arztebl 2007; 104(9): A-559 / B-490 / C-472

Höhfeld, Jürgen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Laut Zertifikat TÜV-Note „zwei“ für den Service der KV Westfalen-Lippe, laut KV-Vorstand sogar „erstklassig“; im alltäglichen Erleben aber leider wohl allenfalls mäßig . . . Zur Untermauerung ein konkreter Fall: Schriftlicher Honorarwiderspruch von Ende April 2006 nach mehr als sechs Monaten ohne KVWL-Antwort; auf das per Einschreiben von Anfang November 2006 zugeschickte Auskunftsersuchen zum Bearbeitungsstand wieder keine Reaktion. Und auch eine telefonische Nachfrage von Anfang Dezember 2006 bleibt bis jetzt unbeantwortet. Ser-
vice zuverlässig und gut? Service zertifizierungswürdig? Oder doch nicht mehr als ein schmückendes Plakat für den KVWL-Vorstand? Schöne Scheinwelt der Zertifizierungen als inflationäre Dutzendware. – Nichts für ungut, liebe KV-Kollegen, ein wenig mehr Bescheidenheit oder besser noch offene Fehleranalyse wären meines Erachtens glaubwürdiger bzw. zielführender.
Dr. med. Jürgen Höhfeld,
Wiemelhauser Straße 404 a, 44799 Bochum
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema