ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2007Roman: Anhaltende Spannung über das Ende hinaus

KULTUR

Roman: Anhaltende Spannung über das Ende hinaus

Dtsch Arztebl 2007; 104(10): A-666

Goddemeier, Christof

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Die Habenichtse“ erhielt 2006 den Deutschen Buchpreis für den besten Roman des Jahres. Es ist ein anspruchsvolles, fein beobachtetes und komponiertes Porträt der Generation der Mitt- bis Enddreißiger mit durchaus bedrückenden Anteilen.
Im Vordergrund eines Netzes aus Freunden und Bekannten stehen Isabelle und Jakob. Am 11. September 2001 treffen sie sich nach Jahren auf einer Party in Berlin wieder. Die beiden werden ein Paar und heiraten wenig später. Sie ziehen nach London, wo Jakob in einer Anwaltskanzlei arbeitet, die damit befasst ist, enteigneten jüdischen Besitz in Ostdeutschland zurückzugewinnen. Isabelle arbeitet weiter für ihre Berliner Grafikagentur. Das Leben plätschert dahin, und es zerrinnt den beiden, die eigentlich alles haben, zwischen den Fingern. Geschlagen mit „unerbittlicher Ziellosigkeit“ sind sie nicht unglücklich; doch der Satz „Ich bin glücklich“ will Jakob nicht über die Lippen: Er erscheint ihm „wie ein Holzpüppchen, das man behutsam aufstellte und das sich doch nur einen Augenblick hielt, bevor es umkippte“.
Wie Isabelle bei einem Abendessen Fahrt aufnimmt „wie ein kleines Schulsegelboot“, nimmt auch der Roman Fahrt auf. Der Binnenraum des streit- und leidenschaftslosen Ehelebens der beiden Helden sieht sich zunehmender Entfremdung ausgesetzt. Im Kontrast dazu zeigt sich der Außenraum mehr und mehr bedrohlich: Isabelle fühlt sich von einem gewalttätigen Dealer aus der Nachbarschaft erotisch angezogen, und nach dem 11. September ist jederzeit mit weiteren terroristischen Anschlägen zu rechnen. Mit präzisen Vergleichen und eindringlichen Bildern erzeugt die Autorin eine anhaltende Spannung, die über das Ende des Textes hinauswirkt.
Christof Goddemeier

Katharina Hacker: Die Habenichtse. Roman. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2006, 309 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag, 17,80 €
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema