ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2007Kursbuch ärztliche Kommunikation. Grundlagen und Fallbeispiele aus Klinik und Praxis

MEDIEN

Kursbuch ärztliche Kommunikation. Grundlagen und Fallbeispiele aus Klinik und Praxis

Dtsch Arztebl 2007; 104(11): A-716 / B-630 / C-606

Schweickhardt, Axel; Fritzsche, Kurt

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ärztliche Kommunikation: Abwechslungsreich und unterhaltsam
Wie können Ärzte ihre Kommunikation mit dem Patienten verbessern und die Compliance wesentlich erhöhen? Wie gelingt der Vertrauensaufbau zum Patienten, sodass die Patientenzufriedenheit zunimmt? Brauchen Ärzte eine kommunikative Kompetenz und eine Strategie und welche? Liegt es in der Verantwortung des Arztes, für ein Wohlfühlklima für den Patienten zu sorgen, in dem sich die Patienten eigeninitiativ, motiviert und engagiert für ihre Gesundheit oder ihre Genesung einsetzen? Welche kommunikativen Qualifikationen benötigen Ärzte, um mit den unterschiedlichsten Patienten ein zielführendes Gespräch zu führen, das der Individualität des Menschen Rechnung trägt, in der knappen Arztzeit nicht hektisch wirkt und höchstmögliche Compliance erzeugt?
Alle diese spannenden Fragen rund um das Thema Kommunikation, Umgang mit den unterschiedlichen Patienten (fordernde, ruhige, aggressive), Patientenorientierung, Strategieentwicklung, Besonderheiten der Gespräche – ob Anamnese, Aufklärung, Visiten oder das Überbringen von schlechten Nachrichten – sind für die meisten Ärzte nicht neu. Aber die gewaltigen Umwälzungen und Veränderungen im Gesundheitswesen verlangen nach neuen Antworten und einer hohen Kompetenz des Arztes. Die Autoren geben niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen, aber auch allen Ärzten in Krankenhäusern und Kliniken, konkrete Handlungshilfen und Lösungsansätze zu einer professionellen Kommunikation an die Hand.
Lesenswert ist das Buch aber nicht nur aufgrund seiner wissenschaftlich-kreativen Inhalte. Die Autoren haben ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Sachbuch geschrieben. Die sechs Kompetenzfelder werden anhand typischer Arztsituationen beschrieben. Insbesondere die Fallbeispiele werden jeden Leser sich selbst „ertappen“ lassen, wo und warum es in dem einen oder anderen Gespräch nicht so wie gewünscht zum Ziel geführt hat. Jedes Kapitel endet mit den häufigen Fehlern und mit einfach in die Praxis umsetzbaren Tipps für den Wissenstransfer. Sämtliche Kommunikationsmodelle werden hinreichend und vor allem nachvollziehbar beschrieben. Karin und Michael Letter

Axel Schweickhardt, Kurt Fritzsche: Kursbuch ärztliche Kommunikation. Grundlagen und Fallbeispiele aus Klinik und Praxis. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, 2007, 276 Seiten, kartoniert, 24,95 €
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema