ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2007Online-Beratung: Adoption

MEDIEN

Online-Beratung: Adoption

Dtsch Arztebl 2007; 104(11): A-717 / B-631 / C-607

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Photothek.net
Foto: Photothek.net
Die vier katholischen Adoptionsdienste im Erzbistum Köln haben unter www.beratung-caritasnet.de einen kostenfreien und vertraulichen Informations- und Beratungsdienst zu Fragen der Adoption gestartet. Die Online-Beratung ist unter anderem gedacht für Schwangere, die sich in Notsituationen befinden und schnell Hilfe benötigen. Wenn sich schwangere Frauen trotz aller angebotenen Hilfen nicht in der Lage sehen, das Kind zu behalten, kann über eine Adoption ein neuer Weg eröffnet werden: Frauen können gemeinsam mit einer Beraterin verantwortlich über die Zukunft ihres Kindes nachdenken und online die für sie bestmögliche Hilfe wählen. Die Beratungsplattform kann so als Brücke zu einem persönlichen Beratungsgespräch in einem der Adoptionsdienste dienen. Darüber hinaus können sich auch Paare, die ungewollt kinderlos sind, Eltern, die bereits adoptiert haben, und Adoptierte über Fragen zur Adoption informieren, austauschen und beraten lassen. Die Ratsuchenden können in einem geschützten Bereich Kontakt zu einer Beraterin aufnehmen. Allerdings ist das Angebot begrenzt auf das Gebiet des Erzbistums Köln. Über einen Postleitzahlenfilter wird die Anfrage automatisch zum nächsten Adoptionsdienst im Erzbistum weitergeleitet. Eine Antwort gibt es innerhalb von 48 Stunden an Arbeitstagen.
Großer Wert wird auf die Sicherheit des Systems gelegt. Die Daten werden verschlüsselt auf den Server übertragen. Sowohl bei der Übermittlung der Nachrichten als auch bei der Bearbeitung in den Beratungsstellen ist sichergestellt, dass Dritte keinen Zugriff auf die Anfragen und Antworten haben. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema