ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2007Verbraucherministerium: Aktionsplan gegen Allergien aufgelegt

AKTUELL

Verbraucherministerium: Aktionsplan gegen Allergien aufgelegt

Dtsch Arztebl 2007; 104(12): A-749 / B-661 / C-637

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: ddp
Foto: ddp
Bundesverbraucherminister Horst Seehofer (CSU) hat am 13. März in Berlin einen Aktionsplan gegen Allergien vorgestellt. Die wichtigsten Ziele sind danach, mehr Sicherheit und Lebensqualität für Allergiker im Alltag zu schaffen, die Entstehung von Allergien zu mindern, neu aufkommende Allergien frühzeitig zu erkennen, die Verbraucher besser zu informieren und die Volkswirtschaft von vermeidbaren Kosten zu entlasten. Dem Ministerium zufolge wird es sechs Handlungsschwerpunkte geben: „Essen und Genuss“, „Schönheit und Pflege“, „Kleidung und Spielzeug“, „Draußen und unterwegs“, „Monitoring“ und „Kommunikation“. Hintergrund des Aktionsplans ist nach Angaben des Ministeriums die Zunahme an allergischen Erkrankungen in Deutschland und in vielen anderen Industriestaaten. Auf Atmungs- oder Lebensmittelallergene reagierten in Deutschland bereits 41 Prozent der Kinder. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema