ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2007Deutsche-Krebshilfe-Preis

PREISE

Deutsche-Krebshilfe-Preis

Dtsch Arztebl 2007; 104(12): A-804 / B-715 / C-683

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dagmar Schipanski, Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, mit Preisträger Axel Ullrich. Foto: DKH
Dagmar Schipanski, Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, mit Preisträger Axel Ullrich. Foto: DKH
Die Deutsche Krebshilfe e.V., Bonn, hat Prof. Dr. Axel Ullrich, Direktor der Abteilung für Molekularbiologie am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried, den Deutsche-Krebshilfe-Preis verliehen. Ullrich wurde für seine richtungweisenden wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet, die zur Entwicklung und Zulassung modernster Krebsmedikamente geführt haben. Ullrich habe maßgeblich dazu beigetragen, die Heilungschancen und die Lebensqualität vieler Krebspatienten zu verbessern, hieß es in der Begründung. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema