PHARMA

KURZ INFORMIERT

Dtsch Arztebl 2007; 104(12): A-816

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Konservative Therapie bei Analfissuren – Rectogesic® (Arzneimittel ProStrakan GmbH, Weßling) ist das erste Glyceroltrinitrat-Fertigarzneimittel zur Behandlung bei Analfissuren. Rectogesic 4 mg/g Rektalsalbe ist eine Formulierung mit 0,4 Prozent Glyceroltrinitrat zur topischen Anwendung bei Analfissuren. Als optimale Dosierung hat sich in einer Dosisfindungsstudie (0,1, 0,2 und 0,4 Prozent Glyceroltrinitrat versus Placebo) die Anwendung von 375 mg einer 0,4-prozentigen Glyceroltrinitrat-Salbe zweimal täglich (entsprechend 3 mg Glyceroltrinitrat pro Tag) erwiesen.
Analfissuren sind assoziiert mit einem erhöhten intra-analen Druck aufgrund eines bestehenden Hypertonus des internen analen Sphinkters. Dieser erhöhte Sphinktertonus führt zu einer anodermalen Minderdurchblutung, die das Auftreten von Analfissuren fördert und deren Abheilung behindert. Glyceroltrinitrat ist ein NO-Donor, der den internen analen Sphinkter relaxiert und dadurch für eine Verbesserung der anodermalen Durchblutung führt. Eine Verbesserung der anodermalen Durchblutung wiederum fördert die Abheilung einer Analfissur. Da ein Fertigarzneimittel bislang nicht zur Verfügung stand, wurden Glyceroltrinitrat-Salben bislang in wechselnden Konzentrationen als Einzelrezeptur in spezialisierten Apotheken angefertigt.

Neueinführung Mictonorm Uno – Mit Mictonorm Uno® führt die Apogepha Arzneimittel GmbH (Dresden) die Einmalgabe ihres Wirkstoffs Propiverin zur Behandlung der Drang-Inkontinenz ein. Die Weiterentwicklung zeichnet sich nach Firmenangabe durch eine hohe Wirksamkeit und verbesserte Verträglichkeit aus, vor allem durch eine Reduktion der für diese Substanzklasse typischen anticholinergen Nebenwirkungen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema