ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2007Lernsoftware: Therapie-Spiel für hyperaktive Kinder

TECHNIK

Lernsoftware: Therapie-Spiel für hyperaktive Kinder

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Spielebene 2: Sprung von Schildkröte zu Schildkröte, um ans andere Ufer zu gelangen.
Spielebene 2: Sprung von Schildkröte zu Schildkröte, um ans andere Ufer zu gelangen.
TAIL (Training von Aufmerksamkeit und Impulskontrolle als Lernspiel) ist eine Therapiesoftware zur Behandlung von Kindern bei Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) zur Verbesserung von Impulskontrolle und Handlungsplanung. Das Lernspiel ist als abenteuerliche Suche nach einem alten Piratenschatz konzipiert. Der Spielerfolg erfordert die kontinuierliche Übung der Leistungen des Stirnhirns, das für die Verfügbarkeit von Aufmerksamkeit, Impulskontrolle und Handlungsplanung verantwortlich ist. Während die Kinder bei den meisten Computerspielen zu schnellsten Aktionen aufgefordert werden, geht es bei TAIL darum, möglichst viel Geduld aufzubringen. Gewinnen kann nur derjenige, der im entscheidenden Augenblick lange genug abwartet, bevor er handelt. Das Spiel für Kinder ab sechs Jahren trainiert mit steigendem Schwierigkeitsgrad auf acht Ebenen Aufmerksamkeit, Impulskontrolle und Handlungsplanung. Der Lernfortschritt wird während des Spiels kontinuierlich gemessen und kann grafisch dargestellt und ausgewertet werden.
Der Kinderarzt und -psychiater Dr. med. Helmut Bonney hat das Lernspiel im Auftrag von Human Solutions entwickelt. Die Software ist nicht nur für spielerisches Training zu Hause und in der Schule, sondern auch als ein Baustein einer professionellen Therapie geeignet. Im Lieferumfang ist ein Booklet mit hilfreichen Informationen zum Thema ADHS enthalten. Die Software kostet 89 Euro. Informationen unter www.stop-adhs.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote