ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2007Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen: Falsche Definition

MEDIZIN: Diskussion

Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen: Falsche Definition

Dtsch Arztebl 2007; 104(14): A-964 / B-857 / C-818

Gaissmaier, Christian

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Autoren erwähnen und definieren „thyroid storm“ wie folgt: „Duplexsonographisch sieht man häufig eine verstärkte und als ,Schwirren‘ tastbare Durchblutung, im
englischen Sprachraum auch als ,thyroid storm‘ bezeichnet“. Keineswegs. Im englischen und insbesondere im US-amerikanischen Sprachgebrauch wird „thyroid storm“ als Bezeichnung für die akute, thyreotoxische Krise mit ihren charakteristischen klinischen und laborchemischen Erscheinungen verwendet. Ist es sinnvoll, in einem allgemeinmedizinischen Artikel in deutscher Sprache im Deutschen Ärzteblatt, welcher sich an deutschsprachige Ärzte aller Fachrichtungen wendet, überflüssige Anglizismen – und diese fehlerhaft – zu verwenden?
Es erinnert an kommerzielle Werbung: zunehmend vermehrtes Benutzen von überflüssigen Anglizismen auch in der medizinischen Fachliteratur, um Inhalt und Form scheinbar aufzuwerten. Leider trägt dies häufig nicht zu Qualität und Verständlichkeit bei.

Dr. med. Christian Gaissmaier
Wetzgauer Straße 85, 73557 Mutlangen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige