ArchivDeutsches Ärzteblatt11/1997Sieben Ärzte im Repräsentantenhaus

THEMEN DER ZEIT: Blick ins Ausland

Sieben Ärzte im Repräsentantenhaus

Burkart, Günter

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WASHINGTON. Bei der Neuwahl des Repräsentantenhauses, die gleichzeitig mit der Präsidentenwahl stattfand, hat sich die Zahl der Ärzte unter den Abgeordneten von vier auf sieben erhöht (fünf Republikaner, zwei Demokraten). Alle vier bisherigen ärztlichen Abgeordneten wurden wiedergewählt. Besonders beachtet wurde die - ganz knappe - Wiederwahl der republikanischen Abgeordneten Nancy Johnson, einer Arzt-Ehefrau. Sie gehört dem "Haus" jetzt in ihrer achten Wahlperiode an und war bisher unter anderem Vorsitzende des Ethik-Ausschusses. Ebenfalls wiedergewählt - für seine dritte Amtsperiode als Gouverneur des Staates Vermont - wurde der Arzt Howard Dean (Demokrat). gb
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote