ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2007Die dissoziative Identitätsstörung – häufig fehldiagnostiziert: Hervorragender Artikel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung dieses hervorragenden Übersichtsartikels. Allen traumatherapeutisch arbeitenden Kolleginnen und Kollegen wird dieser Artikel in vieler Hinsicht aus der Seele sprechen.
Den Autoren ist es gelungen, dieses schwierige Krankheitsbild verständlich und nachvollziehbar darzustellen. Für die hausärztlichen Kollegen scheint es mir wichtig, dass sie die dargelegten Anhaltspunkte in die Hand bekommen, denn oft haben sie den ersten Kontakt mit diesen Patienten. Und Aufklärung tut Not.
So habe ich die Gelegenheit ergriffen und in den von mir geleiteten Balintgruppen für Hausärzte auf diesen Artikel mit guter Resonanz aufmerksam gemacht. Ich wünsche mir, dass viele ärztliche und psychologische Kollegen ihn gelesen haben.

Dr. med. Helga Ströhle
Wolfstraße 6
89547 Gerstetten

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote