PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2007; 104(16): A-1107 / B-988 / C-940

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Helmut-Bauer-Preis – ausgeschrieben vom Institut für Neuropathologie und dem Institut für Multiple Sklerose Forschung der Universität Göttingen, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Firma Biogen Idec, für Nachwuchswissenschaftler, die eine publizierte beziehungsweise angenommene Originalarbeit zur Erforschung der Pathogenese und Therapie der multiplen Sklerose verfasst haben. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Prof. Dr. Wolfgang Brück, Institut für Neuropathologie, Universitätsmedizin der Georg-August-Universität, Robert-Koch-Straße 40, 37099 Göttingen.
Lilly Quality of Life Preis – ausgeschrieben vom Pharmaunternehmen Lilly Deutschland, Bad Homburg, Dotation: 10 000 Euro, für Forschungsarbeiten aller medizinischen Fachrichtungen, die zur Entwicklung neuer Messinstrumente zur Erfassung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität oder zu innovativen Anwendungen von bereits vorhandenen Messinstrumenten führen. Der Einsendeschluss ist der 1. Juli. Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bei: Johannes Clouth, Lilly Deutschland GmbH, Saalburgstraße 153, 61350 Bad Homburg, Telefon: 0 61 72/ 2 73-24 57, Fax: 0 61 72/2 73-28 96.
Innovationspreis interventionelle Neuroradiologie Boston Scientific Target – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR), Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Firma Boston Scientific Target. Der Preis richtet sich an Forscher, die innovative wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der interventionellen Neuroradiologie vorweisen können. Bewerbung in sechsfacher Ausfertigung (bis zum 27. Juli) an: Präsident der DGNR, Prof. Dr. M. Schumacher, Sektion Neuroradiologie, Universitätsklinikum Freiburg, Breisacher Straße 64, 79106 Freiburg.
DGPPN-Preis für Philosophie in der Psychiatrie – ausgeschrieben vom Referat „Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Philosophie und Wissenschaften der Psyche, Dotation 3 000 Euro, unterstützt durch die Firma Janssen-Cilag. Eingereicht werden können Arbeiten, die sich mit dem Thema „Seelisches Trauma“ beschäftigen und im interdisziplinären Kontext von geisteswissenschaftlicher und empirischer Forschung stehen. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) in elektronischer Form: martin.heinze@klinikum-bremen-ost.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema