ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2007Autobiografie: Wucht der Ereignisse

KULTUR

Autobiografie: Wucht der Ereignisse

Dtsch Arztebl 2007; 104(16): A-1109 / B-990 / C-942

Claudi, Reinhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Julian Kretschmer, 1881 in Breslau geboren, dort Medizinstudium und Promotion. 1914 bis 1918 Arzt an der Westfront. 1919 Facharzt für Magen- und Darmkrankheiten in Emden. 1939 Emigration, gestorben 1948 in Kfar Warburg. 1940 Teilnahme am Preisausschreiben der Harvard-Universität: „Mein Leben vor und nach dem 30. Januar 1933“. Der Text, Basis des Buches, veranschaulicht Ereignisse jüdischer Geschichte, wie die fast gelungene Emanzipation, das Scheitern von Assimilation, Wechselwirkungen zwischen Antisemitismus, Zionismus und Auswanderung, die „Kristallnacht“, die Leiden im KZ, die Flucht und das Ringen um Existenz im neuen Israel.
Dies ist eine persönliche Geschichte im Kontext der Zeitgeschichte, die Anteilnahme hervorruft, gleichwohl die Wucht der Ereignisse ohne moralisierende Floskeln vermittelt. Gründliche Recherche gerinnt nicht zu „rücksichtsloser“ Wissenschaftlichkeit. Es gibt Zwischentöne, wie die Beschreibung der unsicheren Seiten dieses Mannes, der den sozialen Aufstieg meistert, dem aber die Anpassung in Palästina misslingt. Für die Verursacher der Tragödie hat er ein seltsames Verständnis. Gegenüber dem Antisemitismus ist er ein „verständiger Jude“. Zur Religion sagt er: „Der orthodoxe Mensch . . . ist mir noch weniger bekannt als der moderne alltägliche Durchschnittsmensch.“
Und das Negative? Einige Zitate sind nicht genau gekennzeichnet, der steife Titel hätte besser gewählt werden können. Ein Kalender mit Daten und Ereignissen wäre wünschenswert. Reinhard Claudi

D. Garz, G. Janssen: Über den Mangel an Charakter des deutschen Volkes. Zu den autobiographischen Aufzeichnungen des jüdischen Arztes und Emigranten Dr. Julian Kretschmer aus Emden. Oldenburg. Beitr. zu Jüd. Stud., Band 18. BIS-Verlag der C. v. Ossietzky Universität Oldenburg, 2006, 320 Seiten, kartoniert, 13,80 €
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema