Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wissenschaftlicher Preis "Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin" – verliehen von der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, gestiftet von Abbott GmbH und Milupa AG, Dotation 6 000 DM, überreicht anläßlich der Jahrestagung in Mannheim an Peter Groneck, Bettina Götze-Speer, Martin Oppermann, Helmut Eiffert und Christian P. Speer in Anerkennung ihrer Arbeit "Association of pulmonary inflammation and increased microvascular permeability during the development of bronchopulmonary dysplasia: A sequential analysis of inflammatory mediators in respiratory fluids of high-risk preterm neonates".


Biotest-ESOT-Forschungspreis 1995 – erstmals während des Kongresses der Europäischen Transplantationsgesellschaft (ESOT) am 7. Oktober 1995 in Wien vergeben, gestiftet von der Firma Biotest Pharma GmbH, Dreieich, Dotation: insgesamt 24 000 DM, zur Anerkennung von acht "herausragenden, zuvor noch nicht publizierten Kongreßbeiträgen aus dem Gebiet der klinischen und experimentellen Transplantation". Die Preisträger sind: Dr. med. C. Süsal, Universität Heidelberg; Dr. med. J. Bonal, Barcelona; Dr. med. E. Klar, Universitätsklinik Heidelberg; Priv.-Doz. Dr. med. Manfred Hummel, Deutsches Herzzentrum Berlin; Dr. med. Jan Ijzermans, Rotterdam; Dr. med. Y. Lin, Leuven/Belgien; Dr. med. M. Auth, Birmingham/Großbritannien; und Dr. med. C. Graeb, Madison/ USA.


Transplantations-Forschungsstipendium – verliehen von der Deutschen Transplantationsgesellschaft e.V. als "Walter-Brendel-Transplantationsstipendium", Dotation: 10 000 DM, an Dr. med. Gerold Becker, Mitarbeiter von Prof. Dr. med. Thomas Philipp in der Abteilung für Nieren- und Hochdruckkrankheiten des Universitätsklinikums Essen. Becker untersucht den Einfluß der Ischämie und ihrer Folgeschäden auf die Nierentransplantation.


Thannhauser-Preis 1995 – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V., gestiftet von der Firma Rhône-Poulenc Rorer GmbH, Köln, Dotation: 20 000 DM, an Dr. Rüdiger Göke, Universität Marburg, in Anerkennung seiner Leistungen auf dem Gebiet der Gastroenterologie und der Stoffwechselkrankheiten. Der Preis ist insbesondere seiner Arbeit zuerkannt worden mit dem Titel "Biochemische, funktionelle und molekulare Charakterisierung des Glukagon-Like Peptide-1Rezeptors".


Hufeland-Preis 1995 – verliehen von der Stiftung "Hufeland-Preis", Köln, an Dr. med. Dieter Horstkotte, Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin, und an Prof. Dr. med. Bernt-Peter Robra, Direktor des Instituts für Sozialmedizin der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Der Hufeland-Preis 1995, von der Colonia Lebensversicherung/ Deutsche Ärzteversicherung, Köln, gestiftet, ist mit insgesamt 30 000 DM dotiert. Dr. Horstkotte erhielt den Preis in Anerkennung seiner klinischen und tierexperimentellen Untersuchungen zur Prophylaxe und Therapie mikrobiell verursachter Endokarditiden, Prof. Robra wurde in Anerkennung seiner Arbeiten auf dem Gebiet der Mammographie geehrt.


Hans-Jörg Weitbrecht-Preis 1995 – gestiftet von der Firma Bayer Pharma Deutschland AG, Leverkusen, an Privat-Dozent Dr. med. Dr. habil. Thomas Rechlin, Psychiatrische Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg, in Anerkennung seiner Untersuchungen zum vegetativen Reflexbogen.


MSD-Stipendium "Infektiologie 1995" – gestiftet von der Firma MSD, Dotation: 20 000 DM, an Dr. med. Thomas Dobmeyer, wissenschaftlicher Assistent am Zentrum für Innere Medizin, Medizinische Klinik III des Universitätsklinikums Frankfurt. Der Preisträger erhielt das Stipendium für seine Forschungsarbeiten über die Bedeutung von reaktiven Sauerstoffverbindungen für die Apoptose von Lymphozyten HIV-1-infizierter Patienten unter besonderer Berücksichtigung des Protoonkogens Bc 1-2. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote