ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2007Werbung: Kaum zu glauben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Es kann doch nicht wahr sein: Kaum ist einer der alten Zöpfe abgeschnitten, wächst schon wieder ein neuer nach. „Ein Arzt darf sich aber auf einem Bild, das zur Veröffentlichung bestimmt ist, nicht im weißen Kittel präsentieren“, schreiben die Autoren. Darf das der Lebensmittelhändler, der Schlachter oder wer auch sonst so einen weißen Kittel trägt, auch nicht? Es kommt aber noch schlimmer, es folgt nämlich der Vermerk, dass dieses Verbot in den Websites vieler Praxen ignoriert wird. Zum Abschluss werden uns die Sanktionen aufgezeigt: Die Sanktionen reichen von der Abmahnung über Geldbußen bis zum Entzug der Approbation. Hört sich ja ganz einleuchtend an: Die Tretmine ist aber der Hinweis auf die „Abmahnung“, dafür gibt es Rechtsanwaltskanzleien, die nur von diesen Abmahnungen leben. Ein völlig am Rande der Legalität lokalisiertes Verfahren. Für den Betroffenen so belastend, dass es schon wieder andere Kanzleien gibt, die sich nur mit der Abwehr dieser Abmahnungen beschäftigen . . .
Dr. Folker von Meißner, Achtstückenberg 3,
24161 Altenholz-Knoop
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema