ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2007Internetportal: Gütesiegel für Laser-Operationen

MEDIEN

Internetportal: Gütesiegel für Laser-Operationen

Dtsch Arztebl 2007; 104(17): A-1156 / B-1030 / C-982

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Lasik-Tüv-Siegel soll bei der Auswahl eines Operateurs oder einer Klinik helfen. Foto: dpa
Das Lasik-Tüv-Siegel soll bei der Auswahl eines Operateurs oder einer Klinik helfen. Foto: dpa
Bei der Vielzahl von Lasik-Angeboten im In- und Ausland fällt es Patienten zunehmend schwerer, sich zu orientieren und zu unterscheiden, welche Ärzte und Kliniken für sie infrage kommen. Eine Hilfe bietet das Gütesiegel „Lasik-TÜV“, das der „TÜV Süd Management Services“ auf Initiative des VSDAR (Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und Refraktive Chirurgie e.V.) entwickelt hat. Darüber hinaus finden interessierte Krankenhäuser, aber auch Patienten, die sich ihre Fehlsichtigkeit durch eine Laser-Operation korrigieren lassen wollen, alles Wissenswerte zum Thema im Internet unter www.lasiktuev.de. Dort ist auch abrufbar, welche Kliniken bereits vom TÜV zertifiziert wurden.
Der VSDAR wurde gegründet, um größtmögliche Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit sowohl in der Aufklärung als auch bei der Behandlung zu erreichen. Für Interessierte, die sich über Augenlaserkorrekturen informieren möchten, hält der Verband unter der Telefonnummer 0 81 93/93 87 82 einen kostenfreien Broschürenservice bereit. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema