PERSONALIEN

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2007; 104(17): A-1182 / B-1054 / C-1006

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wyeth BioPharma Forschungsförderung Dermatologie – ausgeschrieben von der Wyeth Pharma GmbH, Münster, zur Förderung von Forschungsvorhaben in der Dermatologie. Deutsche Forschergruppen sind aufgefordert, Projekte zu wesentlichen klinischen oder pathophysiologischen Fragestellungen zur TNF-Blockade bei dermatologischen Indikationen einzureichen. Weitere Auskünfte und Details zum Bewerbungsverfahren sind erhältlich bei: Dr. Stefan Simianer, Medizinischer Leiter der Wyeth BioPharma, Telefon: 02 51/2 04 21 10, E-Mail: Simians@wyeth.com. Bewerbungsschluss ist der 1. Juli.

Deutscher Herdforschungspreis – ausgeschrieben von der Stiftung Herdforschung, Berlin, für Arbeiten, die sich mit den Zusammenhängen zwischen Erkrankungen aus dem Bereich der Zahn- und Kieferheilkunde und Erkrankungen des übrigen Körpers beschäftigen. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Informationen unter: www.herdforschung.de.

Theodor-Naegeli-Preis – ausgeschrieben von der Theodor-Naegeli-Stiftung mit Sitz in Basel, zur Förderung der medizinischen Forschung auf dem Gebiet der Thrombo-Embolie, der Gerontologie beziehungsweise der Geriatrie, Dotation: 100 000 CHF. Bewerbungsschluss ist der 15. August. Weitere Informationen: Theodor-Naegeli-Stiftung, c/o Martin Wicki, Brunnrainstraße 24, CH-4411 Seltisberg, E-Mail: martin.wicki@tiscali.ch.

Projektförderung der H. W. & J. Hector Stiftung – ausgeschrieben von der H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, zu den Themengebieten: Systematische Evaluation zum Einfluss der Ernährung in der Tumorbehandlung, Diagnostische Früherkennung maligner Erkrankungen und immun- und gentherapeutische Ansätze zur Behandlung gastrointestinaler Tumoren, Dotation je 150 000 Euro über drei Jahre. Bewerbungsschluss: 15. August.

Forschungspreis Onkologie – ebenfalls ausgeschrieben von der H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen Therapieforschung maligner Erkrankungen. Dotation: 20 000 Euro, Bewerbungsschluss: 31. Dezember. Anforderung der ausführlichen Ausschreibungsunterlagen und Bewerbungen: Dr. med. Rolf Kleinschmidt, Markus-Krankenhaus, Medizinische Klinik I, Wilhelm-Epstein-Straße 2, 60431 Frankfurt am Main, Telefon: 0 69/95 33-24 10, E-Mail: petrina.altmann@fdk.info.

Journalistenpreis – ausgeschrieben vom Selbsthilfeverein pulmonale Hypertonie e.V., Dotation: 3 000 Euro, für eine herausragende journalistische Arbeit zum Thema „Pulmonale Hypertonie“ in den Bereichen Print, Hörfunk oder Fernsehen. Bewerbungen (bis zum 1. September 2007) an: Medizin & PR GmbH, Im Klapperhof 33a, 50670 Köln, Telefon: 02 21/7 75 4-16. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema