PHARMA

KURZ INFORMIERT

Dtsch Arztebl 2007; 104(17): A-1188

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Erythropoietin-Nachfolgeprodukt aus Humanzellen – Shire Deutschland führt das Glykoprotein Epoetin delta als Dynepo® zur Behandlung der renalen Anämie in den Markt ein. Epoetin delta ist eine rekombinant hergestellte Kopie des menschlichen Hormons. Herkömmliche rekombinante Epoetine werden in Ovarialzellen des chinesischen Hamsters gewonnen. Damit entspricht zwar die Aminosäuresequenz dem humanen Epoetin, die Kohlenhydratseitenketten des Glykoproteins Epoetin sind jedoch wirtszelltypisch und somit hamsterzelltypisch.
Dynepo wird dagegen auf der Baisis einer humanen Hautzell-Linie produziert. Durch Einbringung eines zusätzlichen Steuerungsabschnitts wird das endogene humane Epoetin-Gen aktiviert. Im Ergebnis führt diese Technologie zu einer gleichen Aminosäuresequenz und zu einer identischen Anzahl der Polysaccharidketten mit humanem Profil.
Das Präparat kann ohne Kühlung bis zu fünf Tagen unter 25° C gelagert werden.

Sulgen-Spray – Dr. Beckmann Pharma hat das erste sublinguale Allergenpräparat in Sprayform unter dem Handelsnamen Sulgen®-Spray auf den Markt gebracht. Durch den Sprühstoß wird eine optimierte Wirkstoffverteilung im Sublingualraum ermöglicht. Die Höchstdosis wird bereits nach drei Tagen erreicht. Sulgen-Spray ist für ein breites Allergenspektrum erhältlich.

Tipps gegen Alltagsschmerzen – Lediglich neun Prozent der Deutschen erleben ein Jahr völlig schmerzfrei. Während Frauen am häufigsten unter Kopfschmerzen leiden, schmerzt bei Männern überwiegend der Rücken. Die Ursachen und Gegenmaßnahmen sind jedoch vielen nicht präsent. Deshalb gibt Bayer Vital in Kooperation mit dem Deutschen Apothekerverband e.V. und der Schmerzklinik Kiel einen Ratgeber heraus. Die Broschüre „Schmerzfrei durch den Tag – Alltagsschmerzen vorbeugen und behandeln“ kann kostenlos per Post angefordert werden bei: Haas & Health Partner, Stichwort Alltagsschmerzen“, Große Hub 10c, 65344 Eltville oder per Fax: 0 61 23/70 57 57. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema