ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2007Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Indiens prächtige Paläste – Auf den Spuren der Maharadschas

LESERREISE

Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Indiens prächtige Paläste – Auf den Spuren der Maharadschas

Dtsch Arztebl 2007; 104(19): A-1328 / B-1181 / C-1134

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wahrzeichen Indiens: das Tadsch Mahal. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Wahrzeichen Indiens: das Tadsch Mahal. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Unvergessliche Eindrücke von einer außergewöhnlichen Rundreise – sie beginnt in der Hauptstadt Delhi und lässt erahnen, wie prächtig die Maharadschas und Mogule einst in Radschasthan residiert haben. Am Tadsch Mahal, am Palast der Winde oder im Roten Fort spürt man den Zauber alter Zeiten.
Reiseverlauf
1. Tag: Linienflug mit Austrian Airlines über Wien nach Delhi. Transfer zum Hotel „Taj Palace“.
2. Tag: Fahrt durch das Regierungsviertel mit prächtigen Bauten aus kolonialer Epoche. Nach dem Besuch eines Sikh-Tempels Besichtigung der Verbrennungsstätte Mahatma Gandhis. Danach geht es in Old Delhi vom Roten Fort durch Basare zur Freitagsmoschee.
3. Tag: Mittags Linienflug mit Jet Airways von Delhi nach Udaipur. Transfer zum Grand Heritage-Hotel „Fateh Prakash Palace“ am Lake Pichola. Freizeit am Nachmittag. Zum Abendessen Fahrt durch die Aravalliberge zum alten Maharadschapalast von Devigarh.
4. Tag: Vormittags Rundgang durch die Altstadt von Udaipur. Besuch einer Malschule mit traditioneller Miniaturmalerei. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Picholasee.
5. Tag: Auf dem Weg nach Deogarh Besuch des Jainatempels von Ranakpur mit Meisterwerken indischer Steinmetzkunst. Übernachtung im Stadtpalast „Deogarh Mahal“.
6. Tag: Freizeit in Deogarh.
7. Tag: Fahrt nach Pushkar, dem bekanntesten Pilgerort Radschasthans. Ein Spaziergang führt um den heiligen See, an dem alljährlich im November die heiligen Waschungen zelebriert werden. Übernachtung im „Taj Jai Mahal Palace“ in Jaipur.
8. Tag: Besichtigung des Palastes der Winde. Er präsentiert sich am Morgen im schönsten Licht. Nachmittags Ausflug zum Fort Amber und Fahrt hinauf zum Bergpalast des Maharadschas.
9. Tag: Fahrt vorbei an Senf- und Weizenfeldern nach Fatehpur Sikri. Übernachtung im Hotel „Taj View“ in Agra.
10. Tag: Nach dem Besuch des Roten Forts – die riesige Palast- und Festungsanlage war Zentrum des Mogulreiches – geht es mit einer Pferdekutsche zum Wahrzeichen Indiens, dem Tadsch Mahal. Nachmittags Fahrt nach Gwalior. Übernachtung und Abendessen in der 120 Jahre alten Maharadscharesidenz „Taj Usha Kiran Palace“.
11. Tag: Vormittags Bummel durch die Altstadt. Der Palast des Radscha Man Singh gehört zu den schönsten Indiens. Mittags Zugfahrt zurück nach Delhi mit anschließendem Abendessen. Am späten Abend Transfer zum Flughafen von Delhi.
12. Tag: Rückflug von Delhi mit Austrian Airlines nach Wien; Weiterflug zu den verschiedenen Abflughäfen. Individuelle Weiterreise zu den Ausgangsorten.


wichtige informationen

Reisedaten und Preise
- 16. bis 27. September
Preis pro Person: 2 585 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 620 Euro
- 19. bis 30. Oktober
- 26. Oktober bis 6. November
Preis pro Person: 2 995 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 990 Euro
- Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
maximale Teilnehmerzahl: 24 Personen
Leistungen
- Linienflug mit Austrian Airlines nach Delhi und zurück in der Touristenklasse
- Inlandsflug mit Jet Airways von Delhi nach Udaipur in der Touristenklasse
- Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren
- Visagebühren und -besorgung
- Bahnfahrt in der 1. Klasse von Gwalior nach Delhi
- Zehn Übernachtungen mit Halbpension in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC
- Transfers und Rundreise im landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
- Bootsfahrt auf dem Picholasee
- Auffahrt zum Fort Amber
- Pferdekutschenfahrt in Agra
- Deutsch sprechende Reiseleistung
- Reiseunterlagen mit einem Kunstreiseführer
- Sicherungsschein
- Eintrittsgelder
Veranstalter
Studiosus Gruppenreisen GmbH, München
Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice –, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Telefon: 0 22 34/70 11-2 89, Fax: 0 22 34/70 11-62 89
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema