ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2007Informationen: Ausstellung „Schmerz“

KULTUR

Informationen: Ausstellung „Schmerz“

Jachertz, Norbert

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Reinhard Friedrich
Foto: Reinhard Friedrich
Vom 5. April bis 5. August zeigt die Ausstellung „Schmerz“ einen interessanten Grenzgang zwischen Wissenschaft und Kunst.
Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50–51, Berlin, Di./Mi./Fr. 10–18, Do. 14–18, Sa. 11–20, So. 11–18 Uhr;
Medizinhistorisches Museum der Charité, Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1, Berlin, Di./Do./Fr. 10–17, Mi. 10–19, Sa./So. 10–17 Uhr.
Weitere Informationen unter www.schmerz-aus stellung.de

Parallel zur Ausstellung lief im Medizinhistorischen Museum ein Theaterprojekt. Etwa 30 Studentinnen und Studenten verschiedener Fakultäten inszenierten und spielten zum Thema „Schmerz“. Betreut wurden sie von der Theaterpädagogik des Maxim Gorki Theaters. Entstanden waren so fünf Einakter, in denen Schmerz in vielen Varianten, körperlich wie seelisch, daher der doppeldeutige Titel „Herzschmerz“, thematisiert wurde. Veranstaltungsort war Virchows alter Hörsaal auf dem Charité-Gelände. NJ

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote