ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2007Rehabilitation: Ausbildung fehlt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
. . . Wie stolz präsentieren insbesondere private Krankenhausbetreiber (siehe Jahresbericht Helios-Kliniken) ihre verkürzten Liegedauern – die Quittung bekommen Patient und Rehakliniken. Was ganz vergessen wird, sind die häuslichen Pflegedienste, die mit dieser vorzeitigen Entlassungseuphorie in keiner Weise fertig werden. Hier fehlt die Ausbildung. Mehrfach wurde ich schon in meiner Eigenschaft als leitender Arzt vom Pflegedienst des DRK gebeten, hier Ausbildung zu betreiben. Aber wie will man dies, wenn man personell eh schon auf dem letzten Loch pfeift? In der BRD darf man eins nicht mehr: krank werden.
Prof. Dr. Karl-Wilhelm Fritz,
Elbe-Jeetzel-Klinik Dannenberg GmbH,
Hermann-Löns-Straße 2, 29451 Dannenberg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige