ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2007Ärzte-Schach: Nicht mal ignorieren!

BRIEFE

Ärzte-Schach: Nicht mal ignorieren!

Dtsch Arztebl 2007; 104(23): A-1651 / B-1457 / C-1397

Kennemann, Reinhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der erste Vorsitzende des Ärztlichen Kreisverbandes Bamberg fühlt sich und die Einwohner seiner Stadt durch den Autor der Schachspalte, den Großmeister Helmut Pfleger, beleidigt. Abgesehen davon, dass Herr Pfleger über viele Jahre in der höchsten deutschen Spielklasse für seinen Bamberger Schachclub gekämpft hat: Jeder, der die humorvolle, freundliche, verbindliche, intelligente und warmherzige Art von Helmut Pflegers Umgang mit seinen Mitmenschen kennengelernt hat, zum Beispiel auf einer der hervorragend organisierten Ärzte-Schachmeisterschaften, kann Herrn Pfleger nur (frei nach Tucholsky) Folgendes raten: „Nicht mal ignorieren!“ Für mich und viele andere bleibt die Schachspalte von Herrn Pfleger ein Highlight im DÄ.
Dr. Reinhard Kennemann, Ückendorfer Straße 51, 45327 Essen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema