ArchivDeutsches Ärzteblatt PP6/2007Soziale Netzwerke: Empfehlungen fördern Gang zum Psychotherapeuten

Referiert

Soziale Netzwerke: Empfehlungen fördern Gang zum Psychotherapeuten

PP 6, Ausgabe Juni 2007, Seite 258

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Hemmschwelle, sich professionelle Hilfe bei psychischen Problemen zu suchen, liegt oft hoch. Psychologen von der Iowa State University haben sich jetzt mit der Rolle des sozialen Netzwerks bei der Suche nach Hilfe befasst. Sie führten zwei Untersuchungen durch, an der 1 526 junge Erwachsene teilnahmen. 219 Befragte hatten mindestens schon einmal einen Psychologen, Psychotherapeuten oder Psychiater wegen Problemen in Schule oder Studium, Depressionen, Ängsten oder familiären Schwierigkeiten aufgesucht. Wie sich zeigte, hatte das soziale Umfeld darauf einen großen Einfluss. 75 Prozent der Befragten hatten auf Rat eines Angehörigen (vor allem der Mütter) oder Freundes einen Psychotherapeuten aufgesucht. 94 Prozent kannten jemanden in ihrem sozialen Umfeld, der schon einmal psychologische Hilfe angenommen hatte. Die Empfehlungen und Erfahrungen des sozialen Umfelds fielen überwiegend positiv aus, was dazu führte, dass die Befragten zuversichtlich waren, dass ihnen geholfen werden konnte. „Außerdem entwickelten sie eine positive Meinung gegenüber psychologischen Diensten und verloren ihre Angst davor, sich fachgerechte Hilfe zu holen“, berichten die Wissenschaftler. Das traf jedoch vor allem auf Frauen zu. Weibliche Befragte nahmen eher Hilfe an, und zwar auch schon bei relativ geringfügigen Problemen, wohingegen Männer seltener Hilfe suchten, und auch nur dann, wenn sie von einer ernsthaften psychiatrischen Erkrankung betroffen waren. ms

Vogel D, Wade N, Wester S, Larson L, Hackler A: Seeking help from a mental health professional: The influence of one's social network. Journal of Clinical Psychology 2007; 63 (3): 233–45.
David L. Vogel, Department of Psychology, Iowa State University, W149 Lagomarcino Hall, Ames, IA 50011-3180, E-Mail: dvogel@iastate.edu
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema