PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2007; 104(24): A-1761 / B-1556 / C-1495

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Young Toxicologist’s Award – verliehen anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie, Dotation: 2 500 Euro, gestiftet von der Firma Merck, an Dr. Markus Christmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Toxikologie der Universität Mainz. Christmann wurde für seine Forschungen zum Thema DNA-Reparatur und deren Regulation ausgezeichnet.

Research on Skin-Dryness Award – verliehen von der Firma La Roche-Posay, Bruchsal, Dotation: 10 000 Euro, an Dr. Johanna Brandner, Klinik für Dermatologie und Venerologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, und Dr. Eva Peters, Charité – Universitätsmedizin Berlin. Der Preis wurde ihnen für die Realisierung eines Forschungsprojekts verliehen, mit dem experimentell untersucht werden sollte, welchen Einfluss Stress auf die Haut hat.

Sven-Effert-Preis – verliehen anlässlich der 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung in Mannheim, an Prof. Dr. med. Martin Borggrefe, Direktor der I. Medizinischen Universitätsklinik am Mannheimer Universitätsklinikum. Der Preis war mit 5 000 Euro dotiert. Borggrefe wurde für seine Verdienste um sein Fachgebiet ausgezeichnet. Unter anderem gilt er als Experte für Herzrhythmusstörungen.

René-Baumgart-Forschungspreis – verliehen von der René-Baumgart-Stiftung im Rahmen der 113. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden, Dotation: 5 000 Euro, für wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der pulmonalen Hypertonie beschäftigen, an Dr. Rory E. Morty, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH. Morty leitet hier eine Arbeitsgruppe, die sich mit den Grundlagen des Lungengefäßremodellings während der Entwicklung und bei der pulmonalen Hypertonie beschäftigt.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema