ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2007RANDNOTIZ: Schwarzwald Nostalgie

AKTUELL

RANDNOTIZ: Schwarzwald Nostalgie

Dtsch Arztebl 2007; 104(26): A-1877 / B-1657 / C-1593

Tuffs, Annette

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der bekannteste deutsche Fernseharzt ist tot. Klausjürgen Wussow, der von 1985 bis 1989 – und bis zu seinem Lebensende – Professor Brinkmann in der ZDF-Serie „Schwarzwaldklinik“ war, ist am 19. Juni in Berlin gestorben. Eine Personalie nur für die bunten Blätter, die seit Jahren Wussows Privatleben breit traten, für die Feuilletons, die an den exzellenten Burgschauspieler erinnern, oder auch für Medizin-Publikationen? Wohl schon, mit Sicherheit aber für die Medizingeschichte. Denn medizinische Fernsehserien spiegeln wider, wie Medizin praktiziert wird, wie das Publikum es sich wünscht, welche Ärzte es hat und welche es haben möchte.
Das eben war vor 20 Jahren dieser Professor Brinkmann, fachlich herausragend, mit persönlichem Einsatz für seine Patienten, dabei privat ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Schaut man sich heute die „Schwarzwaldklinik“ an, zeigt sie eine nostalgisch anmutende Krankenhausmedizin diesseits von Fallpauschalen, Gerätemedizin und Hektik in der Notaufnahme. Die „Schwarzwaldklinik“ war das Idealbild des Krankenhauses schlechthin, wo der Patient nicht nur in jeder Hinsicht gut behandelt wurde, sondern sich erholen durfte. Bis zu 28 Millionen Zuschauer hatten bei mancher Folge eingeschaltet, siebenmal wurde die Kultserie in Deutschland wiederholt, und sie wurde in 38 Ländern ausgestrahlt.
Dem Image der Medizin beim breiten Publikum dürfte dies genutzt haben: Trotz übertriebener Serienromantik und manch medizinisch-fachlichem Fauxpas – Professor Brinkmann hat sich um die deutsche Medizin verdient gemacht!
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema