ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2007FDP-Bundesparteitag: Standpunkte zu Gesundheit bekräftigt

AKTUELL

FDP-Bundesparteitag: Standpunkte zu Gesundheit bekräftigt

Dtsch Arztebl 2007; 104(26): A-1878 / B-1658 / C-1594

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: dpa
Foto: dpa
Die FDP hat sich auf ihrem Bundesparteitag in Stuttgart erneut dafür ausgesprochen, eine Pflicht zur Versicherung jener Krankheitsrisiken vorzuschreiben, die den Einzelnen überfordern. Bei Geburt und Versicherungswechsel solle jeder einen Anspruch darauf haben, „im Umfang der Regelleistungen unabhängig von seinem Gesundheitszustand ohne Risikozuschläge versichert zu werden“, heißt es im angenommenen Leitantrag. Darüber hinaus votierten die Liberalen dafür, ein Kran­ken­ver­siche­rungssystem mit Kapitaldeckung einzuführen und eine Kostenerstattung vorzusehen. Ebenfalls für einen Systemwechsel sprachen sich die FDP-Delegierten bei der Pflegeversicherung aus. Sie solle auf ein prämienfinanziertes, kapitalgedecktes System umgestellt werden und für eine finanzielle Grundausstattung sorgen. Rie
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema