ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2007Nordeuropa: Lückenhaft
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit Interesse, aber auch Kenntnis habe ich den oben genannten Bericht gelesen. Dieser ist allerdings lückenhaft, dadurch auch nicht den Tatsachen entsprechend, was Finnland betrifft, gezeigt am Beispiel der Stadt Lahti (ca. 100 000 Einwohner). Aufgrund der latenten Unzufriedenheit mit der „Staatsmedizin“ gibt es in der oben genannten Stadt bereits das zweite privatärztliche Ärztehaus: Anmeldefristen viel kürzer, Wartezeiten sehr kurz, kompetente Fachärzte, Zuzahlung liegt bei mindestens 50 Prozent, medizinischer Ruf entsprechend hervorragend. In der Regel haben die „Staatsambulanzen“ oben genannte Vorzüge nicht, und die Ärzte sind eher auf mäßigem Ausbildungsstand . . .
Dr. med. Andreas Schunk, Solitudestraße 207 A, 70499 Stuttgart-Weilimdorf

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote