ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2007William Harvey: Wissenswertes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Es ist sehr verdienstvoll, wenn im DÄ Beiträge zur Medizingeschichte erscheinen. So hat auch der Artikel über William Harvey von Christof Goddemeier Wissenswertes mitgeteilt. Ich schreibe jetzt, weil mir in der Literaturbeilage der „Zeit“ in einer Buchbesprechung zu ganz anderer Thematik eine Passage aufgefallen ist, der zufolge der Blutkreislauf schon einmal im 13. Jahrhundert von dem syrischen Arzt Ibn al-Nafis beschrieben worden sein soll. Das wäre ein Beispiel, wie, historisch gesehen, all unser Wissen Stückwerk bleibt. So hatte ja auch in der griechischen Antike Aristarchos von Samos bereits eine heliozentrische Theorie des Kosmos formuliert. Ich gehe davon aus, dass Ibn al-Nafis Herrn Goddemeier nicht bekannt war. Ich halte aber dafür, dass das DÄ die Erkenntnisse Ibn al-Nafis (so sie sich bestätigen lassen) in seinen medizinhistorischen Horizont aufnehmen und auch mitteilen sollte.
Prof. Dr. Dr. med. Volkhart Freitag, Domagkstraße 4, 66424 Homburg (Saar)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema