RECHTSREPORT

Rechtsreport

Dtsch Arztebl 2007; 104(26): A-1939 / B-1715 / C-1651

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Rechtsreport: Beiträge I/2007
Im ersten Halbjahr sind in folgenden Ausgaben Beiträge in der Rubrik „Rechtsreport“ erschienen: Heft 3 (Strafe wegen eines Täuschungsmanövers), Heft 4 (Mindestanforderung an Niederlassung), Heft 5 (Entziehung der Zulassung), Heft 6 (Krankenpflege: Gericht billigt Richtlinien), Heft 7 (Keine Umsatzsteuer wegen Personalbereitstellung), Heft 8 (Kein Anspruch auf neuropsychologische Therapie), Heft 9 (Risikoaufklärung durch den nachgeordneten Arzt), Heft 10 (Teilnahme am Bereitschaftsdienst), Heft 11 (Abrechnung von Rettungsbegleitfahrten), Heft 12 (Off-label-use-Verordnung kann Regress nach sich ziehen), Heft 13 (Private Nutzung von Telefon und PC), Heft 14 ( Einbeziehung benachbarter Planungsbereiche), Heft 15 (Kammer muss dem Finanzamt Kontoverbindung nennen), Heft 16 (Keine rückwirkende Verlegung eines Vertragsarztsitzes), Heft 17 (Kongressgebühren: Zu Recht als Werbungskosten geltend gemacht), Heft 18 (Hausarzt darf spezielle Laborleistungen nicht abrechnen), Heft 19 (Finanzierung der künstlichen Befruchtung nur für Ehepaare), Heft 20 (Klarstellung zur Fälligkeit einer ärztlichen Abrechnung), Heft 22 (Vergütung von Laborleistungen ist rechtens), Heft 23 (Rechtliche Verfahren zur Feststellung der Vaterschaft notwendig), Heft 24 (Patientin wurde unvollständig aufgeklärt), Heft 25 (Widerruf der Approbation bei einem 87 Jahre alten Arzt).
Alle aufgeführten Beiträge können auch im Internet unter www.aerzteblatt.de, Rubrik DÄ plus/
Serien, abgerufen werden. DÄ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema