ArchivDeutsches Ärzteblatt12/1997Das Auf und Ab der Sparquote

VARIA: Wirtschaft - Berichte

Das Auf und Ab der Sparquote

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Zeiten wirtschaftlicher Rezession ist die Neigung zur finanziellen Rücklage bei den Privathaushalten eher erhöht, da die Notwendigkeit der Vorsorge deutlicher erkannt wird. Trotz der zusätzlichen Belastungen durch Solidaritätszuschlag und Pflegeversicherung hielt die deutsche Sparquote 1995 mit dem verfügbaren Einkommen Schritt und erreichte 12,3 Prozent des verfügbaren Einkommens.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote