ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2007Hausärzteverband: Magazin soll Patienten informieren

AKTUELL

Hausärzteverband: Magazin soll Patienten informieren

Dtsch Arztebl 2007; 104(28-29): A-2020

Rabbata, Samir

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der Deutsche Hausärzteverband will Versicherte und Patienten intensiver über die Bedeutung der hausärztlichen Versorgung informieren. In Kooperation mit dem „Wort und Bild Verlag“ wird der Verband dafür künftig das Gesundheitsmagazin „Hausarzt“ herausgeben. Die Publikation wird von Oktober 2007 an viermal jährlich erscheinen und soll von Hausärzten an ihre Patienten weitergereicht werden. „Es ist das Ziel des Hausärzteverbandes, mit dem neuen Magazin das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis zu intensivieren“, sagte Rainer Kötzle, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes, bei der Vorstellung der Publikation. Zudem wolle man gezielt über neue Möglichkeiten der hausarztzentrierten Versorgung informieren.
Nach Angaben der Herausgeber werden zunächst 50 000 Hausarztpraxen mit kostenlosen sogenannten Nullnummern beliefert. Die Startauflage für die erste offizielle Ausgabe im Oktober beträgt rund 1,8 Millionen Exemplare. SR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema