ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2007Suchmaschine: Informationen zu Menschenrechten

MEDIEN

Suchmaschine: Informationen zu Menschenrechten

Dtsch Arztebl 2007; 104(28-29): A-2046 / B-1805 / C-1741

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: dpa
Foto: dpa
Unter www.hurisearch.org steht eine Suchmaschine speziell für Menschenrechtsinformationen zur Verfügung. Betreiber der Suchmaschine ist Huridocs (Human Rights Information and Documentation Systems, International), eine internationale Organisation, die sich im Bereich der Menschenrechtsinformation und -dokumentation engagiert. Die Suchmaschine soll Informationen, die von Menschenrechtsorganisationen veröffentlicht werden, besser zugänglich machen. Zielgruppen sind alle, die in diesem Bereich arbeiten oder sich dafür interessieren und leistungsfähige Suchwerkzeuge benötigen, um aktuelle und relevante Informationen zu finden. Über das Portal erhält der Nutzer einen direkten Zugang zu den Inhalten von mehr als 3 000 Websites zu Menschenrechtsthemen. Derzeit sind mehr als 3 200 000 Seiten indexiert. Nicht relevante Inhalte werden herausgefiltert. Gesucht werden kann beispielsweise nach Sprache, Stichwort, Organisation oder Land. Das intelligente Werkzeug analysiert die Suchergebnisse, erkennt die Hauptthemen und schlägt neue, hilfreiche Suchrichtungen vor. Informationen von lokalen Menschenrechtsorganisationen, die an der Basis arbeiten und Informationen aus erster Hand haben, werden im Ranking der Suchergebnisse weit oben aufgeführt. Bei größeren, nicht spezialisierten Suchmaschinen gehen diese Quellen oftmals verloren. Die Suchmaschine ist nach Angaben der Betreiber unabhängig von politischen oder wirtschaftlichen Interessen.
Mit dem Tool lassen sich Infor- mationen über ein Einzelschicksal, die Menschenrechtssituation in einem Land oder Menschenrechts- themen jeglicher Art recherchieren. Auch Inhalte einer bestimmten Webseite können durchforstet werden, ebenso thematische Newsletter (dazu einfach „newsletter“ und das Thema eingeben) und RSS Newsfeeds. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema